Mit dem Arbeitszeitkonto flexible Arbeitszeitmodelle umsetzen.

Mittels Zeitmodellregeln für das Arbeitszeitkonto, die Zeiterfassung automatisieren. 

Eigene Arbeitszeitregeln für das Arbeitszeitkonto erstellen

In der Zeiterfassung wird den Mitarbeitern jeweils ein Arbeitszeitkonto zugewiesen, auf dem die gestempelten Arbeitszeiten erfasst. Die angelegten individuellen Arbeitszeitmodelle ermöglichen es Arbeitszeitregeln nach den genauen Anforderungen umzusetzen.

Die Erfassung von Arbeitszeiten für Teilzeitkräfte, bei Kurzarbeit, dem Gleitzeit- & Kernzeitmodell sind so problemlos darzustellen.

Arbeitszeitkonto

Wie funktioniert ein Arbeitszeitkonto?

Mit dem Arbeitszeitkonto kann der Arbeitgeber flexibel die individuellen Arbeitszeitmodelle umsetzen. Die vertraglich geregelte Arbeitszeit wird der tatsächlich geleisteten Arbeitszeit gegenübergestellt. Mithilfe des Zeitkontos wird die abweichende Zeit angezeigt, das ist gerade bei flexiblen Arbeitszeiten ein großer Vorteil und eine einfache und transparente Lösung. Die Plus- und Minusstunden können so, sehr schnell ermittelt werden.

Die Arbeitszeiten von einem Arbeitszeitkonto können auf verschiedene Arten festgehalten werden. Handschriftlich, per Excel oder digital. Bei der digitalen Erfassung mit venabo.ZEIT, gibt es viele Vorteile! Die Prozesse können schnell automatisiert werden und auch komplexe Strukturen sind kein Problem. Mehr erfahren.

Verschiedene Zeitmodelle

Es können verschiedene Arbeitszeitmodelle erstellt und den Zeitkonten der jeweiligen Mitarbeiter zugeteilt werden. Ruhepausen & automatische Pausen werden einfach zugewiesen.

Überstundenkonto

Alle Arbeitsstunden, die außerhalb des Arbeitszeitmodells liegen, können dem Überstundenkonto des Mitarbeiters gutgeschrieben werden. Plus- und Minusstunden werden so erfasst.

Arbeitszeitkonto Ihrem Unternehmen anpassen

Mit Zeitkontomodellregeln können Regeln erstellt werden, die das Zeitkonto, Überstundenkonto, Lohnarten und Pauschalwerte betreffen. Individuelle Überstundenregelungen, wie zum Beispiel die Auszahlung der Überstunden ab Stunde X oder Höchstarbeitszeiten können so erstellt werden.

 

Firmenspezifische, tarifliche oder arbeitsvertragliche Vereinbarungen können in den Zeitkontomodellregeln definiert und fortlaufend automatisiert werden.

Zeitkontomodellregeln können auch individuell für einzelne Wochentage ausgelöst werden.
Es lassen sich zudem mehrere Regeln für ein Zeitkontomodell vereinen.

Bei jedem Mitarbeiter können individuelle Zeitkontomodellregeln hinterlegt werden. Dabei spielt die Komplexität der vertraglichen Vereinbarung keine Rolle.

Effizient Ihre Arbeitszeitmodelle anpassen und automatisieren